SPÖ Frauen würdigen frauenspezifische Schwerpunkte im AMS Perg

Frauen-Ratgeber Marie erscheint in Neuauflage

Zur Präsentation des neuen Frauen-Ratgebers Marie luden die SPÖ Frauen im Bezirk Perg gemeinsam mit den SPÖ Frauen Allerheiligen ins Kaolinum Allerheiligen ein. Die Marie ist ein umfangreiches Nachschlagewerk für Frauen, die alle 2 Jahre von den SPÖ Frauen Oberösterreich aktualisiert aufgelegt wird. “Die Marie ist ein übersichtliches, nach Stichworten alphabetisch geordnetes Nachschlagewerk für Frauen. Neben wertvollen Informationen und Anknüpfungspunkten, beispielsweise wie Rechtsansprüche in verschiedenen Lebenssituationen geltend gemacht werden können, erleichtert die Servicebroschüre den Einblick in undurchsichtige Behördenwege. Außerdem finden sich darin sämtliche Anlaufstellen und frauenspezifische Beratungseinrichtungen aus ganz Oberösterreich”, erläutert die Bezirksvorsitzende der SPÖ Frauen Perg, Abg.z.NR Sabine Schatz. “Wir wollen Frauen damit behilflich sein, nicht nur Rechte zu haben, sondern auch Recht zu bekommen!” In dem kompakten Ratgeber befinden sich auch wichtige Adressen und Hinweise explizit für den Bezirk Perg.

Die Präsentation der neuen Marie im Rahmen des Marie-Empfangs nutzen die SPÖ Frauen auch, um jährlich Institutionen und Personen mit dem Anerkennungspreis Marie auszuzeichnen. “Wir wollen damit konkrete Aktivitäten, die auf Förderung von Frauen abzielen, vor den Vorhang holen und auch explizit Danke sagen”, erklärt Sabine Schatz. Mit der diesjährigen Marie wurde das AMS Perg mit der Geschäftsstellenleiterin Christa Hochgatterer ausgezeichnet. “Mit Christa Hochgatterer haben wir eine hochengagierte Frau ausgezeichnet, die jahrelang in ihrem Wirken im AMS besonders auf die Situation von Frauen aufmerksam gemacht hat und diese unterstützt. Beispielsweise findet im Rahmen des Weltfrauentages immer eine frauenspezifische Veranstaltung statt. Besonderes Augenmerk legt man im AMS Perg auf die Unterstützung von Wiedereinsteigerinnen und es ist schon Selbstverständlichkeit, dass 50 % der AMS Mittel für Frauen reserviert sind”, sagt Schatz. “Frauen arbeiten überdurchschnittlich oft in Teilzeitverhältnissen und verdienen gerade im Bezirk Perg immer noch um 26,3 % weniger als Männer. Es gibt noch viel zu tun, und da ist es gut zu wissen, dass Frauen im AMS Perg eine wichtige Anlaufstelle haben.” Bedankt hat sich Schatz bei Hochgatterer auch für ihr Engagement für die Frauenberatungsstelle Perg und das Frauenhaus im Mühlviertel. Ausreichend gewürdigt wurde Christa Hochgatterer auch von Landesrätin Birgit Gerstorfer, die als Ehrengast zum Marie-Empfang gekommen ist. Auch die Landesvorsitzende der SPÖ Frauen, LAbg. Renate Heitz, kam als Gast nach Allerheiligen. Stellvertretend für das AMS Perg hat die Frauenbeauftragte des AMS, Monika Buchinger, die Marie-Auszeichnung entgegen genommen.

Der Frauenratgeber Marie ist bezirksweit bei den SPÖ Frauen, den SPÖ-Ortsorganisationen und im SPÖ-Bezirksbüro Perg, Herrenstraße 20/9, 4320 Perg, [email protected]erg.at oder 05/7726 2500 zu beziehen.