Die SPÖ-Sprecherin für Erinnerungskultur, Sabine Schatz, zeigt sich tief betroffen vom Tod der Autorin und Literaturwissenschaftlerin Ruth Klüger. Klüger war eine laute Stimme Österreichs gegen das Vergessen und dafür, die Verantwortung Österreichs für seine Geschichte nicht abzuschließen. „Ruth Klüger wandte sich gegen kollektive Opferthesen und den Versuch, (Mit-)Täterschaften unsichtbar zu machen. Unsere Verantwortung ist es, mit den Erinnerungen von Überlebenden des Holocausts sorgsam umzugehen und alles in unserer Macht stehende zu tun, um ihr Vermächtnis für Demokratie und ein menschliches Miteinander zu bewahren,“ so Schatz, die auch die Rolle Ruth Klügers unterstrich, Frauen und Kindern in der Geschichtsschreibung Platz zu schaffen.

Share This