SPÖ-Sprecherin für Gedenkkultur fordert „konsequentes Vorgehen gegen Rechtsextremismus“

Als „Gedankenstütze“ bezeichnet SPÖ-Sprecherin für Gedenkkultur Sabine Schatz ihr Geschenk an Vizekanzler Strache. Schatz schreibt dem Vizekanzler und schickt ihm das Buch „Die Identitären. Handbuch zur Jugendbewegung der Neuen Rechten in Europa“. „Der Vizekanzler betont immer, es gäbe keine Verbindungen zwischen der FPÖ und den Identitären. Dabei gibt es unzählige Belege dafür. Dieses Buch zeigt die Verstrickungen deutlich auf“, so Schatz. ****

Sie fordert von Strache „ein konsequentes Vorgehen gegen Rechtsextremismus – auch und gerade wenn das personelle Konsequenzen in der FPÖ hat“

Share This