Kurz und Blümel schauen zu und schweigen. Dabei zeigt sich eine Nähe zwischen FPÖ-Regierungskreisen und der Wochenblick-Redaktion. „Die FPÖ hat ein strukturelles Problem mit ihrem rechtsextremen Rand. Die Kurz-ÖVP wiederum drückt alle Augen zu, um weiterhin den Beutezug für ihre Großsponsoren auf dem Rücken der ArbeitnehmerInnen durchzuziehen“, hält die SPÖ-Abgeordnete fest.

„Die Bonuszahlungen von FPÖ-Ministern für rechte Agitation müssen unverzüglich gestoppt werden. Es kann nicht sein, dass in einem Land Gewerkschaften und Parteien in die Nähe von Gewaltbereiten gebracht werden und permanent gegen Ethik, Respekt und Moral verstoßen wird“, fordert Schatz.

Share This